Immobilien-FAQs: Fragen & Antworten zu wichtigen Themen

FAQs Immobilien allgemein

Soll ich eine Wohnung mieten oder lieber kaufen?

Ob Sie eine Wohnung mieten oder kaufen sollten, hängt von Ihrer persönlichen Situation ab. Wenn Sie die Immobilie mieten, haben Sie eine monatliche Belastung und können als Mieter nicht über alles verfügen. Kaufen Sie die Wohnung, haben Sie ebenfalls eine hohe finanzielle Belastung, danach ist das Objekt jedoch in Ihrem Eigentum.

Worauf sollte ich bei einer Besichtigung achten?

Bei einer Besichtigung sollten Sie sich alle Details der Immobilie genau anschauen und prüfen, ob diese zu Ihren Wünschen und Vorstellungen passen. Außerdem sollten Sie die Chance nutzen, um Fragen zu klären, die Sie dem Exposé noch nicht entnehmen konnten.

Begleitet mich der Makler zu wichtigen Terminen?

Ein professioneller Makler wie wir von Volksbank Immobilien begleitet Sie zu allen Terminen während des gesamten Kaufvorhabens. Von der Besichtigung interessanter Immobilien über die folgenden Termine bis zum abschließenden Notartermin sind wir an Ihrer Seite.

Was passiert bei einer Bonitätsprüfung?

Bei einer Bonitätsprüfung für einen möglichen Kredit werden Angaben über Ihren Beruf, die Ausbildung, den Familienstand und besonders die Höhe Ihres Einkommens abgefragt, um Ihre Kreditwürdigkeit zu prüfen. Zusätzlich spielen auch bereits aufgenommene Kredite und deren Rückzahlung eine Rolle.

Darf ich alles nach meinen Wünschen umbauen?

Wenn Sie eine Immobilie gekauft haben, besteht erstmals Gestaltungsfreiheit. Zu unterscheiden gilt jedoch der Besitz eines Hauses oder einer Wohnung. Denn alle Umbauten, die das gemeinsame Eigentum in einem Mehrfamilienhaus betreffen, sind abzusprechen. Auch größere Veränderungen an einem Haus bedürfen ggf. einer Baugenehmigung.

Gehört mir nach einem Hauskauf auch das Grundstück?

Haben Sie Ihr Traumhaus gekauft und der Notartermin ist bereits abgeschlossen, sind Sie der Eigentümer des Hauses und auch des darunter liegenden Grundstückes. Dieser Fall tritt jedoch erst ein, wenn Sie als Käufer in das Grundbuch eingetragen wurden.

Wie und wo kann ich mich als neuer Eigentümer eintragen lassen?

Wenn Sie als Käufer den Kaufpreis und die Grunderwerbsteuer für Ihre Immobilie gezahlt haben, erfolgt der Eigentumsübergang. Ab diesem Zeitpunkt beauftragt der Notar die Eintragung in das Grundbuch und somit gelten Sie rechtlich als Eigentümer des Objektes.

FAQs Finanzierung

Warum sollte ich meine Immobilie vor dem Verkauf bewerten lassen?

Nur wenn Sie wissen, wie viel Ihre Immobilie wert ist, können Sie einen marktgerechten Angebotspreis bestimmen. Ihr Makler unterstützt Sie bei der Festlegung eines realistischen Verkaufspreises, der Ihre Chancen auf einen zeitnahen Verkauf erhöht. Gleichzeitig können Sie sicher sein, dass der Verkaufspreis weder zu hoch noch zu niedrig angesetzt ist.

Welche Arten von Bewertungen und Gutachten gibt es?

Bei einem einfachen Immobilienverkauf ist eine Bewertung durch einen Makler ausreichend, die Auskunft über den aktuellen Marktwert der Immobilie gibt. Darüber hinaus kann ein Vollgutachten, auch Verkehrswertgutachten genannt, durch einen Sachverständigen oder Gutachter erstellt werden. Ein Kurzgutachten hingegen ist weniger detailliert als ein klassisches Verkehrswertgutachten und vor Gericht nicht zulässig.

Wann reicht eine Online-Bewertung, wann eine Wertermittlung vor Ort?

Eine Online-Bewertung ist hilfreich, wenn Sie lediglich die Preisspanne des Immobilienwerts ermitteln wollen. Sie bietet Ihnen einen groben Richtwert für den Verkehrswert. Nur vor Ort kann die Immobilie durch einen Experten neutral bewertet und Besonderheiten berücksichtigt werden. Eine Immobilienbewertung vor Ort sollte also unbedingt vor einem Verkauf erfolgen, damit Sie einen marktgerechten Verkaufspreis festlegen können.

Welche Faktoren sind relevant für die Immobilienbewertung?

Für die Immobilienbewertung sind unter anderem die Lage, die Wohnfläche und der Zustand der Immobilie relevant. Gleichzeitig beeinflusst die Anbindung zur Infrastruktur, das Angebot an Arbeitsplätzen, der Sanierungs- und Modernisierungsgrad den Immobilienwert. Aber auch andere Ausstattungsmerkmale, wie beispielsweise ein Garten, eine Terrasse oder eine Fußbodenheizung, sind relevante Faktoren für die Immobilienbewertung.

Wie bewertet ein Makler meine Immobilie?

Je nach Art der Immobilie können drei verschiedene Verfahren zum Einsatz kommen. Beim Sachwertverfahren ermittelt ein Experte den Marktpreis, indem er Bodenwert, Wert der Außenanlagen und Wiederherstellungskosten zum Gebäudesachwert hinzuaddiert. Das Ertragswertverfahren hingegen wird bei Immobilien angewendet, die durch Miete oder Pacht kontinuierliche Erträge erzielen. Mithilfe des Vergleichswertverfahrens wird die Immobilie mit ähnlichen Häusern oder Wohnungen in der Region verglichen und schließlich der Immobilienwert durch einen Experten ermittelt.

Wann benötige ich ein gerichtsfestes Gutachten?

Ein gerichtsfestes Gutachten, auch Vollgutachten genannt, wird beispielsweise im Zuge von Scheidungen, Erbschaftsfällen oder Zwangsversteigerungen von einem Sachverständigen erstellt. Benötigen Sie ein Vollgutachten, ist der Inhalt fest vorgeschrieben und kann von unseren professionellen Experten für Sie erstellt werden.

FAQs Immobilienmakler

Warum sollte man mit einem Immobilienmakler verkaufen oder kaufen?

Ein Immobilienmakler verfügt über fundiertes Fachwissen und sehr gute regionale Marktkenntnisse, um den Verkaufs- oder Kaufprozess effizient zu gestalten und potenzielle Risiken zu minimieren. Zudem unterstützt er bei Verhandlungen und erzielt oft einen optimalen Verkaufs- oder Kaufpreis.

Woran erkennt man einen guten Immobilienmakler?

Ein guter Immobilienmakler zeichnet sich durch Professionalität, vertrauenswürdiges Auftreten und umfassende Erfahrung in der Branche aus. Er stellt die Interessen seiner Kunden an erster Stelle, kommuniziert transparent und stellt alle erforderlichen Informationen bereit.

Sollte man mehrere Immobilienmakler gleichzeitig beauftragen?

Die Entscheidung, mehrere Immobilienmakler gleichzeitig zu beauftragen, hängt von der individuellen Situation ab. Es kann sinnvoll sein, um eine größere Marktabdeckung und mehr potenzielle Käufer oder Verkäufer zu erreichen. Jedoch sollte man beachten, dass es zu Überschneidungen und möglichen Konflikten kommen kann. Eine gute Kommunikation und klare Absprachen zu Beginn sind daher wichtig.

Wie finden Immobilienmakler potenzielle Käufer oder Verkäufer?

Immobilienmakler nutzen verschiedene Marketingstrategien, um potenzielle Käufer oder Verkäufer zu erreichen. Dazu gehören die Vermarktung über Immobilienportale, Anzeigen in Zeitungen, Flyer, aber auch persönliche Kontakte und Networking in der Branche.

Was ist der Unterschied zwischen einem Maklervertrag und einem Alleinauftrag?

Ein Maklervertrag gibt dem Immobilienmakler das Recht, die Immobilie zu vermarkten, jedoch behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Immobilie auch selbst zu verkaufen. Bei einem Alleinauftrag hingegen darf nur der beauftragte Makler die Immobilie vermarkten. Dies bietet exklusivere Vermarktungsmöglichkeiten und eine intensivere Betreuung seitens des Maklers, da er sich auf den Verkauf der Immobilie konzentriert.

Was sind typische Aufgaben eines Immobilienmaklers?

Immobilienmakler übernehmen viele verschiedene Aufgaben, wie die Marktanalyse zur Preisfestlegung, die Erstellung von Exposés und Anzeigen, die Durchführung von Besichtigungen, die Verhandlungen mit potenziellen Käufern oder Verkäufern, die Unterstützung bei der Vertragsabwicklung und die Koordination mit weiteren Parteien, wie Notaren oder Finanzierungsinstituten.

Wie wird ein Immobilienmakler vergütet?

Die Vergütung eines Immobilienmaklers erfolgt in der Regel in Form einer Provision, die anhand des Kauf- oder Verkaufspreises berechnet wird. Die genaue Höhe der Provision kann individuell vereinbart werden und ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie dem Leistungsumfang des Maklers und dem Immobilienwert. In den meisten Fällen wird die Maklerprovision zwischen Käufer und Verkäufer geteilt, allerdings kann der Verkäufer auch die gesamte Courtage übernehmen.

FAQs Wertermittlung

Warum sollte ich meine Immobilie vor dem Verkauf bewerten lassen?

Nur wenn Sie wissen, wie viel Ihre Immobilie wert ist, können Sie einen marktgerechten Angebotspreis bestimmen. Ihr Makler unterstützt Sie bei der Festlegung eines realistischen Verkaufspreises, der Ihre Chancen auf einen zeitnahen Verkauf erhöht. Gleichzeitig können Sie sicher sein, dass der Verkaufspreis weder zu hoch noch zu niedrig angesetzt ist.

Welche Arten von Bewertungen und Gutachten gibt es?

Bei einem einfachen Immobilienverkauf ist eine Bewertung durch einen Makler ausreichend, die Auskunft über den aktuellen Marktwert der Immobilie gibt. Darüber hinaus kann ein Vollgutachten, auch Verkehrswertgutachten genannt, durch einen Sachverständigen oder Gutachter erstellt werden. Ein Kurzgutachten hingegen ist weniger detailliert als ein klassisches Verkehrswertgutachten und vor Gericht nicht zulässig.

Wann reicht eine Online-Bewertung, wann eine Wertermittlung vor Ort?

Eine Online-Bewertung ist hilfreich, wenn Sie lediglich die Preisspanne des Immobilienwerts ermitteln wollen. Sie bietet Ihnen einen groben Richtwert für den Verkehrswert. Nur vor Ort kann die Immobilie durch einen Experten neutral bewertet und Besonderheiten berücksichtigt werden. Eine Immobilienbewertung vor Ort sollte also unbedingt vor einem Verkauf erfolgen, damit Sie einen marktgerechten Verkaufspreis festlegen können.

Welche Faktoren sind relevant für die Immobilienbewertung?

Für die Immobilienbewertung sind unter anderem die Lage, die Wohnfläche und der Zustand der Immobilie relevant. Gleichzeitig beeinflusst die Anbindung zur Infrastruktur, das Angebot an Arbeitsplätzen, der Sanierungs- und Modernisierungsgrad den Immobilienwert. Aber auch andere Ausstattungsmerkmale, wie beispielsweise ein Garten, eine Terrasse oder eine Fußbodenheizung, sind relevante Faktoren für die Immobilienbewertung.

Wie bewertet ein Makler meine Immobilie?

Je nach Art der Immobilie können drei verschiedene Verfahren zum Einsatz kommen. Beim Sachwertverfahren ermittelt ein Experte den Marktpreis, indem er Bodenwert, Wert der Außenanlagen und Wiederherstellungskosten zum Gebäudesachwert hinzuaddiert. Das Ertragswertverfahren hingegen wird bei Immobilien angewendet, die durch Miete oder Pacht kontinuierliche Erträge erzielen. Mithilfe des Vergleichswertverfahrens wird die Immobilie mit ähnlichen Häusern oder Wohnungen in der Region verglichen und schließlich der Immobilienwert durch einen Experten ermittelt.

Wann benötige ich ein gerichtsfestes Gutachten?

Ein gerichtsfestes Gutachten, auch Vollgutachten genannt, wird beispielsweise im Zuge von Scheidungen, Erbschaftsfällen oder Zwangsversteigerungen von einem Sachverständigen erstellt. Benötigen Sie ein Vollgutachten, ist der Inhalt fest vorgeschrieben und kann von unseren professionellen Experten für Sie erstellt werden.

FAQs Immobilienverkauf

Soll ich meine Immobilie privat oder über einen Makler verkaufen?

Angefangen bei der Preiseinschätzung über die Erstellung eines überzeugenden Exposés bis hin zur Interessentenprüfung: Ein Immobilienverkauf erfordert eine Menge Fachwissen. Der Verkauf über einen Makler ist deswegen ratsam, da er über langjährige Branchenkenntnisse verfügt und Sie damit vor Fehlerquellen schützt.

Sollte ich meine Immobilie vor dem Verkauf bewerten lassen?

Ein realistischer Preis entscheidet maßgeblich über Ihren Verkaufserfolg. Lassen Sie deswegen Ihre Immobilie vor dem Verkauf von einem Experten wie uns von Volksbank Immobilien eG bewerten. Wir führen eine umfassende Marktanalyse durch und ermitteln den tatsächlichen Wert Ihrer Immobilie.

Wie vermarktet der Makler meine Immobilie?

Zunächst erstellen wir ein überzeugendes Exposé mit hochwertigen Fotos und aussagekräftigen Texten. Dieses veröffentlichen wir auf renommierten Immobilienportalen und in Zeitungen mit großer Reichweite. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass sich Ihr Käufer bereits vorab in unserer Kundendatenbank befindet.

Benötige ich unbedingt ein Exposé?

Das Exposé stellt den ersten Kontakt zwischen Ihnen und Ihren Interessenten her und gilt daher als Grundlage für Ihren Verkauf. Nur mit einem überzeugenden Exposé gewinnen Sie Interessenten für einen Besichtigungstermin und rücken damit Ihrem Verkauf ein großes Stück näher.

Prüft der Makler die Identität des Käufers?

Der Makler ist aufgrund des Geldwäschegesetzes (GwG) dazu verpflichtet, sowohl Ihre Identität als auch die Identität Ihres Käufers zu prüfen. Dazu reichen Sie eine Kopie Ihres Personalausweises oder Reisepasses ein.

Was ist der Unterschied zwischen Angebots- und Verkaufspreis?

Der Angebotspreis ist der Wert, zu dem Sie Ihre Immobilie am Markt platzieren. Kommt es zum Kauf, nennt er sich Verkaufspreis. Meist liegt der Angebotspreis zwischen fünf und zehn Prozent über dem finalen Verkaufspreis.

FAQs Wohnen im Alter

Welche Optionen bestehen für den Umgang mit der Immobilie im fortgeschrittenen Alter?

Im fortgeschrittenen Alter stehen Ihnen mehrere Optionen für Ihre Immobilie offen. Ein Verkauf bietet finanzielle Freiheit und erleichtert den Übergang in eine betreute Wohnform. Eine Vermietung hingegen kann eine kontinuierliche Einnahmequelle sein und Ihnen ermöglichen, Ihr Zuhause langfristig zu behalten. Alternativ bietet ein altersgerechter Umbau die Option, auch bis in das hohe Alter in der eigenen Immobilie wohnen zu bleiben.

Wann kann ein Verkauf der eigenen Immobilie im Alter sinnvoll sein?

Ein Verkauf Ihrer Immobilie im Alter kann besonders sinnvoll sein, wenn die Instandhaltung des Hauses beschwerlich wird, finanzielle Mittel für einen altersgerechten Wohnsitz oder Pflege benötigt werden oder Sie sich einfach mehr Freiheit und Flexibilität ohne Eigentumsverpflichtungen wünschen. Dabei unterstützen wir von Volksbank Immobilien Sie gerne mit einer maßgeschneiderten Strategie, um eine effektive Verkaufsstrategie zu planen und den marktgerechten Erlös für Ihre Immobilie zu erzielen.

Was sollte man beim Verkauf der Immobilie im Alter beachten?

Beim Verkauf Ihrer Immobilie im Alter sollten Sie sicherstellen, dass der Wert Ihres Eigentums korrekt ermittelt wird, um eine angemessene Verkaufssumme zu erzielen. Zudem ist es wichtig, rechtzeitig zu planen, wo Sie anschließend wohnen möchten. Als erfahrene Immobilienmakler begleiten wir Sie umfassend durch diesen Prozess, von der Wertermittlung bis zur Schlüsselübergabe. Ebenfalls haben wir immer wieder auch barrierefreie Wohnungen in Neubauprojekten in unserem Portfolio, die als altersgerechte Wohnmöglichkeit nach dem Verkauf des Hauses in Frage kommen– sprechen Sie uns an.

Wie kann man die eigene Immobilie als Kapitalanlage im Alter nutzen?

Im Alter kann Ihre Immobilie als Kapitalanlage dienen, indem Sie sie vermieten und dadurch ein stetiges Einkommen erzielen. Dies bietet zusätzliche finanzielle Sicherheit und kann helfen, den Lebensstandard zu erhalten. Als Ihr Immobilienexperte unterstützen wir Sie bei der Auswahl zuverlässiger Mieter und kümmern uns um alle Aspekte des Vermietungsprozesses, damit Sie Ihre goldenen Jahre unbeschwert genießen können.

Kann man auch in hohem Alter im eigenen Haus wohnen bleiben?

Ja, in vielen Fällen können Eigentümer auch in hohem Alter im eigenen Haus wohnen bleiben. Viele Senioren schätzen die Vertrautheit und Unabhängigkeit des eigenen Zuhauses. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Umbaumaßnahmen notwendig sein könnten, um Barrierefreiheit zu schaffen.

Was sollte man bei der altersgerechten Sanierung besonders beachten?

Bei der altersgerechten Sanierung sollten vor allem Barrierefreiheit und Sicherheit im Vordergrund stehen. Achten Sie darauf, Schwellen zu eliminieren, breitere Türen zu installieren und das Badezimmer bodeneben und mit Haltegriffen auszustatten. Die Beleuchtung ist ebenfalls wichtig – sorgen Sie für eine helle, blendfreie und gleichmäßige Ausleuchtung aller Räume. Nicht zuletzt ist es ratsam, technische Hilfsmittel wie Notrufsysteme oder ggf. einen Treppenlift einzuplanen. Es empfiehlt sich, einen Spezialisten für altersgerechtes Bauen zurate zu ziehen, der gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Konzept für Ihre Immobilie entwickelt.

FAQs Erbschaftsimmobilien

Wie läuft eine Vererbung der Immobilie ab?

In der Regel wird die Vererbung einer Immobilie durch Testament oder gesetzliche Erbfolge geregelt. Nach dem Tod des Eigentümers wird das Erbe unter den Erben aufgeteilt oder es entsteht eine Erbengemeinschaft. Jeder Erbe kann für sich entscheiden, ob er das Erbe antreten oder ausschlagen will.

Warum ist die Immobilienbewertung bei einer Erbschaftsimmobilie wichtig?

Einerseits dient eine professionelle Bewertung dazu, den tatsächlichen Marktwert der Immobilie zu ermitteln, was sowohl für steuerliche Zwecke als auch für eine gerechte Aufteilung wichtig ist. Andererseits kann eine genaue Bewertung auch dazu beitragen, Streitigkeiten unter den Erben zu vermeiden, indem sie für Transparenz und Fairness sorgt. Darüber hinaus hilft eine Wertermittlung dabei, potenziellen Renovierungs- oder Modernisierungsbedarf zu ermitteln, um fundierte Entscheidungen über die künftige Nutzung oder den Verkauf der Immobilie treffen zu können.

Wann sollte ich ein Erbe ausschlagen?

In bestimmten Fällen kann es sinnvoll sein, eine Erbschaft auszuschlagen, z. B. wenn die mit der Erbschaft verbundenen Schulden die Vermögenswerte übersteigen und somit zu einer finanziellen Belastung führen könnten. Auch wenn die Immobilie erhebliche Mängel aufweist, die einen hohen Instandhaltungs- oder Renovierungsaufwand erfordern, kann die Ausschlagung der Erbschaft in Betracht gezogen werden.

Kann ich eine geerbte Immobilie verkaufen, wenn ich sie nicht behalten möchte?

Ja, Sie können eine geerbte Immobilie verkaufen, wenn Sie sie nicht behalten möchten. Der Verkauf einer geerbten Immobilie ist gängige Praxis und kann eine sinnvolle Option sein, insbesondere wenn Sie die Immobilie nicht selbst nutzen möchten oder die Kosten für Instandhaltung, Steuern usw. nicht tragen können oder wollen. Ein Immobilienmakler kann Ihnen dabei helfen, den Verkaufsprozess reibungslos und transparent zu gestalten.

Wie lassen sich Erbstreitigkeiten um eine Immobilie vermeiden?

Es ist wichtig, frühzeitig und offen mit den anderen Erben über Ihre Wünsche und Vorstellungen bezüglich der Immobilie zu sprechen. Eine klare und respektvolle Kommunikation kann helfen, Missverständnisse zu vermeiden. Versuchen Sie, wichtige Entscheidungen über die Immobilie gemeinsam mit allen Erben zu treffen, um Konflikte zu vermeiden. Es kann hilfreich sein, die Unterstützung eines Rechtsanwalts oder Notars in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass alle rechtlichen Aspekte und Verpflichtungen berücksichtigt werden. Ein neutraler Experte kann Ihnen helfen, klare Vereinbarungen zu treffen.

Wie hilft ein Immobilienmakler bei einer geerbten Immobilie weiter?

Ein Immobilienmakler kann Ihnen auf verschiedene Weise helfen, wenn Sie eine Immobilie geerbt haben. Durch eine professionelle Marktwertermittlung ermittelt der Makler den aktuellen Wert der Immobilie. So erhalten Sie eine realistische Vorstellung vom Wert der Immobilie und können fundierte Entscheidungen über die weitere Nutzung oder den Verkauf treffen. Wenn Sie sich für einen Verkauf entscheiden, kann der Makler den gesamten Verkaufsprozess für Sie übernehmen. Von der Erstellung ansprechender Immobilienanzeigen über die Durchführung von Besichtigungen bis hin zu Verhandlungen mit potenziellen Käufern unterstützt er Sie bei der Vermarktung und Abwicklung des Verkaufs.

Property valuation

Sie wollen Ihre Immobilie bewerten lassen? Dann geben legen Sie Ihre Immobilie in unsere Hände. Wir sind Ihr Fachmann vor Ort.